Anbieter und verantwortliche Stelle im Sinne des Datenschutzgesetzes
Offener Dialog e.V. Brandvorwerkstraße 37 04275 Leipzig

Datenschutzbeauftragte:
Hannah Schwochow
Telefon: +49 341 58155141
E-Mail: datenschutz@offenerdialog-ev.de

Geltungsbereich
Nutzer erhalten mit dieser Datenschutzerklärung Information über die Art, den Umfang und Zweck der Erhebung und Verwendung ihrer Daten durch den verantwortlichen Anbieter.

Die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes finden sich in der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und dem Telemediengesetz (TMG).

Die Bereitstellung der Daten ist weder gesetzlich, noch vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich. Es besteht keinerlei Pflicht zur Bereitstellung der Daten. Eine Nichtbereitstellung hat keine Folgen.

Wir haben keine Absicht, Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation zu übermitteln.

Kontaktaufnahme
Bei der Kontaktaufnahme mit dem Anbieter (zum Beispiel per Kontaktformular oder E-Mail) werden die Angaben des Nutzers zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert.

Newsletter
Mit dem Newsletter informieren wir Sie über uns, unsere Angebote und verwandte Themen. Alle von Ihnen im Anmeldeformular angegebenen Daten werden zum Zwecke der Newsletterversendung an den Anbieter Newsletter2Go GmbH weitergegeben. Wenn Sie den Newsletter empfangen möchten, benötigen wir von Ihnen eine valide Email-Adresse sowie Informationen, die uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen Email-Adresse sind bzw. deren Inhaber mit dem Empfang des Newsletters einverstanden ist. Weitere Daten werden nicht erhoben. Diese Daten werden nur für den Versand der Newsletter verwendet und werden nicht an Dritte weitergegeben.

Mit der Anmeldung zum Newsletter speichern wir Ihre IP-Adresse und das Datum der Anmeldung. Diese Speicherung dient alleine dem Nachweis im Fall, dass ein Dritter eine Emailadresse missbraucht und sich ohne Wissen des Berechtigten für den Newsletterempfang anmeldet.

Ihre Einwilligung zur Speicherung der Daten, der Email-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen. Der Widerruf kann über einen Link in den Newslettern selbst, in Ihrem Profilbereich oder per Mitteilung an die oben stehenden Kontaktmöglichkeiten erfolgen.

Datenerhebung im Zusammenhang mit Spenden
Nutzen Sie die Möglichkeit, über betterplace.org an uns zu spenden, werden Ihre Daten von betterplace.org gespeichert und verarbeitet. Bitte beachten Sie hierzu die Datenschutzerklärung von betterplace.org. Stimmen Sie dem ausdrücklich zu, erhält auch der Offene Dialog e.V. Zugriff auf folgende Daten durch betterplace.org: Zeitpunkt der Spende, Spendenbetrag, Spendenziel sowie Vorname, Nachname und E-Mailadresse. Diese Daten werden wir gegebenenfalls zu einer erneuten Kontaktaufnahme im Zusammenhang mit der Bearbeitung Ihrer Spende verwenden und maximal für die Dauer von einem Jahr speichern.

Videos/YouTube
Unsere Seite verwendet für die Einbindung von Videos den Anbieter YouTube LLC , 901 Cherry Avenue, San Bruno, CA 94066, USA, vertreten durch Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Das YouTube-Video ist mit dem erweiterten Datenschutzmodus eingebunden. Laut unseren Informationen nimmt YouTube in diesem Fall Kontakt zum Dienst Double Klick von Google auf, doch werden dabei laut Datenschutzerklärung von Google personenbezogene Daten nicht ausgewertet. Dadurch werden von YouTube keine Informationen über die Besucher mehr gespeichert, bis Sie sich das Video ansehen. Wenn Sie das Video anklicken, wird Ihre IP-Adresse an YouTube übermittelt und YouTube erfährt, dass Sie das Video angesehen haben. Sind Sie bei YouTube eingeloggt, wird diese Information auch Ihrem Benutzerkonto zugeordnet (dies können Sie verhindern, indem Sie sich vor dem Aufrufen des Videos bei YouTube ausloggen). Nähere Informationen können Sie der Datenschutzerklärung von YouTube unter www.google.de/intl/de/policies/privacy/ entnehmen

Auskunftsrechte, Widerruf, Änderungen, Berichtigungen und Aktualisierungen
Der Nutzer hat nach Artikel 15 DSGVO das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die über ihn gespeichert wurden. Zusätzlich hat der Nutzer das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht. Bis zum Widerruf bleiben Ihre Daten für die genannten Zwecke gespeichert. Sollte sich der Zweck der Datenverarbeitung ändern, werden Sie um Ihre erneute Einwilligung gebeten.

Beschwerden
Beschwerden sind beim sächsischen Datenschutzbeauftragten möglich.