Gruppen

Erfah­rungs-austausch

Wir treffen uns zum Reden in Gruppen.

Wir treffen uns zu verschie­de­nen Themen.

Diese stellen wir hier kurz vor:

Viele Menschen sitzen auf Stühlen in einem Kreis uns sprechen miteinander und hören zu

© Lebens­hil­fe für Menschen mit geisti­ger Behin­de­rung Bremen e.V., Illus­tra­tor Stefan Albers

Recovery-Gruppe

Recovery ist ein schwe­res Wort. Man spricht es so: Ri Ka-Weri. Es bedeu­tet, wir bestim­men selbst was gesund für ist.

Unsere Meinung ist wichtig.

In der Gruppe sind Menschen, die Krisen erlebt haben.

Über Recovery möchten wir in der Gruppe sprechen.

Bei Recovery ist Hoffnung sehr wichtig.

Sarah Schernau

Sarah Schernau

Teilhabeberatung/Krisenbegleitung

Jana Burmeister

Jana Burmeis­ter

Teilha­be­be­ra­tung

Gruppe zum Thema Stimmen-hören

Viele Menschen hören Stimmen

Diese Stimmen können andere Menschen nicht hören.

Darüber möchten wir in der Gruppe sprechen. 

Es dürfen folgen­de Menschen kommen:

  • Menschen, die selbst Stimmen hören

  • Enge Perso­nen von Menschen, die Stimmen hören

Sabine Janz

Sabine Janz

Ehren­amt­li­che

Irene Nenoff-Herchenbach

Irene Nenoff-Herchen­bach

Krisen­be­glei­tung / Teilhabeberatung

Ex-it – Unabhängigkeits-gruppe

Ex-it Unabhän­gig­keit ist ein schwe­res Wert. 

Es bedeu­tet, dass man Sachen  wieder selber entschei­den kann. 

Es geht um Medika­men­te für die Seele.

Diese Medika­men­te können müde machen.

Diese Medika­men­te können dick machen.

Diese Medika­men­te können traurig machen.

Es ist schwer mit jeman­den darüber zu reden.

Viele Menschen wollen weniger Medika­men­te nehmen. 

Das ist nicht leicht. 

Man muss darüber viel wissen. 

Dabei unter­stüt­zen wir uns in der Gruppe.

Wir teilen Infor­ma­tio­nen und Erfah­run­gen zum Abset­zen von Medikamenten.

es sind unterschiedliche Medikamente zu sehen

© Lebens­hil­fe für Menschen mit geisti­ger Behin­de­rung Bremen e.V., Illus­tra­tor Stefan Albers

Christin Laube

Chris­tin Laube

Teilha­be­be­ra­tung

Assis­tenz-café

In dieser Gruppe Treffen sich Menschen zum Thema Assis­tenz und reden darüber.

Eine Assis­tenz hilft einem anderen Menschen. 

Eine Assis­tenz ist eine Person. 

Sie unter­stützt Menschen mit Behinderungen. 

Assis­tenz ist ein Wort aus der Behinderten-Selbst-Hilfe.

In dem Wort Assis­tenz steckt Selbst-Bestimmung.

3 Kenn-zeichen sind wichtig.

Der Mensch mit Behin­de­rung entscheidet:

  • wer hilft

  • wann jemand hilft

  • wo und wobei jemand hilft

Alle 3 Kennzei­chen müssen da sein.

Dann ist Hilfe auch Assistenz.

Zur Gruppe können alle kommen die sich für Assis­tenz interessieren.

ein Mensch im Rollstuhl ist mit einer anderen Person in einer Ausstellung und zeigt auf ein Bild

© Lebens­hil­fe für Menschen mit geisti­ger Behin­de­rung Bremen e.V., Illus­tra­tor Stefan Albers

Michel Günther

Michel Günther

Teilha­be­be­ra­tung